Sie sind hier

Finale des Kristall-Cup 2018/19 in Senzig

Die Auflage 2018/2019 des Kristall-Cup ist Geschichte. Einige Absagen von geplanten Laufgebieten und Wettkampfzentren hatten schon im Vorfeld der Läufe für hohen Puls gesorgt. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an unsere Organisatoren, dass sie die Widrigkeiten gemeistert haben und ansprechende Veranstaltungen anbieten konnten!

 

Bei frühlingshaftem Wetter bot die Senziger Heide typischen märkischen Kiefernwald mit größtenteils gut belauf- und einsehbaren Wald. Stellenweise erschwerten junge Kiefern, Brombeeren und hohes Gras Sicht und Vorankommen und erforderten höhere Konzentration und passende Routenwahl.

 

Der IHW konnte seinen Heimvorteil nutzen. Wahrscheinlich ein Novum war es, dass wir als Verein mit Ehrungen quasi überschüttet wurden, nämlich gleich zweifach: Der Nebel-Cup wurde uns publikumswirksam überreicht und in der Vereinswertung des Kristall-Cup konnten wir den ersten Platz zurückerobern, vor dem Kausldorfer OLV, dem Berliner TSC und, mit nur einem weiteren Punkt Rückstand, dem ESV Lok Schöneweide.

Unter den vielen guten Einzelleistungen ist unsere weibliche Jugend hervorzuheben: Unser Neuzugang Ida, die beim Alex-OL in der D10 als zweite nach ihrer außer Konkurrenz gestarteten Schwester Lina einlief, entschied die Tageswertung für sich. In der D12 machte es Maria spannend, nach drei Läufen konnte sie mit insgesamt zwei Sekunden Vorsprung den Sieg in der Cup-Gesamtwertung davontragen. Charlotte gewann souverän die D18. Maxim schaffte es als OL-Neuling, alle drei Läufe komplett zu absolvieren und konnte sich damit über einen zweiten Platz in der Cup-Wertung freuen. Jonas verwies in allen drei Läufen die Turnerschaft und den TSC auf die Plätze und holte Gold.

-- Andreas