Herzlich Willkommen

auf den Seiten der Orientierungsläufer des SV IHW Alex 78 Berlin.
Die Seiten des Gesamtvereins findet man unter www.ihwalex78.de.


Familiensportfest des IHW auf unserem Sportplatz in den Ministergärten am 30. Juni 2017 ab 15:30: Einladung

Ergebnisse des Drei-Tage-OL mit Park-Sprint, City-Race und Bundesranglistenlauf, vom 03.06.2017 bis 05.06.2017 (Pfingstwochenende) in Berlin, parallel zum Turnfest 2017: Ergebnisse auf unserer Event-Webseite

Lauftraining, zusammen mit dem Hochschulsport im Berliner Tiergarten. Treffpunkt Dienstag um 17:50 Uhr, meist auf unserem Sportplatz.


Gelungene Premiere vom Berliner City Race – Sightseeing mit OL-Karte

„Eine Pfütze spiegelt die festen Schritte eilender Passanten im fahlen Morgenlicht.“

Dieses Zitat an der Hauswand der Heckmann Höfe im Berliner Bezirk Mitte, beschreibt genau das erste Berliner City Race. Zu ungewöhnlich früher Stunde, ab 08:00 Uhr, starteten die über 400 Teilnehmer auf ihre unterschiedlich langen Strecken durch die Berliner Innenstadt.

Die auto- und menschenleeren Straßen ließen völlig neue Perspektiven auf die Berliner Innenstadt zu. Kein Slalom durch Touristengruppen in den Hackeschen Höfen oder am Gendarmenmarkt. Die Spree lag ruhig in ihrem befestigten Flussbett, ohne die Wellen und Abgase der sonst dort verkehrenden Fahrgastschiffe. Wer Zeit hat, sollte die Strecke noch einmal abwandern und den Blick ausgiebig schweifen lassen.

Durch die vielen Tunnel entlang des Spreeufers, S-Bahn-Unterführungen und Pflichtstrecken über eine Fußgängerampel, waren lange Bahnen möglich. Ganz ohne Konflikte mit dem zu dieser Tageszeit spärlichen Autoverkehr. Einsetzender Regen sorgte für rutschige Treppen und Wege und so manch ein Fuß landete auch in einer großen Pfütze. Wie heißt es so schön: „Wir laufen bei jedem Wetter“

Sprint beim 3-Tage-OL in Berlin – Viele Routen, leider oft die falsche Wahl

Insgesamt 492 Teilnehmer stellten sich zum Auftakt der Berliner 3-Tage-OL den anspruchsvollen Bahnen im Berliner Volkspark Friedrichshain.

Gut eine Stunde vor dem Start begann es zu regnen, so dass Treppen und Wege rutschig wurden, die Lauftemperaturen jedoch auf angenehme Werte abkühlten.

Zu Beginn jeder Strecke galt es kurze Postenverbindungen mit vielen Richtungswechseln schnell zu erfassen, bevor längere Routenwahlen über die beiden Bunkerberge anstanden.

Obwohl deutlich in den Technischen Hinweisen angekündigt und entsprechend mit dem Symbol für Verbotenes Gebiet (oliv) dargestellt, nahmen zu viele Läufer im Bereich der Berghänge eine Abkürzung, von denen nur ein Teil disqualifiziert werden konnte. Die optische Täuschung auf der Laufkarte (durch Höhenlinien wirkte der Farbton oliv heller) ändert nichts am ausgewiesenen Wegegebot.

Solche Sperrgebiete existieren nicht grundlos, und im schlimmsten Fall kann es zu Strafzahlungen für den Ausrichter kommen oder eine weitere Geländenutzung untersagt werden.

Ratisbona Open und Deutsche Sprintmeisterschaften im Orientierungslauf

Am vergangenen Wochenende zog es unter anderem auch viele Oler des IHW Alex nach Regensburg. Dort fanden in 3 Tagen 4 Wettkämpfe statt.

Den Auftakt bildete eine recht anspruchsvolle Mitteldistanz am Samstag.

Am Sonntag dann das eigentliche Highlight, vormittags die DM Sprint und nachmittags die Sprintstaffel. War es früh noch relativ erträglich Touristenslalom zu betreiben, konnte es bei der Sprintstaffel passieren, dass man in der einen oder anderen Blaskapelle stecken blieb.

Deutsche Bestenkämpfe Ultralang in Märkisch Buchholz

Ob man am 2. April zum Halbmarathon in Berlin, „the fastest "Sightseeing Tour" in sneakers“, gewesen sei, diese Frage bekamen sicher einige am Montag von Kollegen zu hören. Uninteressant, so war meine Antwort, denn am Sonntag wurde im Orientierungslauf mit den Deutschen Bestenkämpfen Ultralang und am Samstag mit einem Bundesranglistenlauf über die Mittelstrecke nahe Märkisch Buchholz etwas viel Spannenderes geboten.

Sportlerehrung Berlin Mitte 2016

Auch wenn das Jahr 2016 schon eine Weile vorbei ist, die Orientierungsläufer des SV IHW Alex 78 e.V. waren im Jahr 2016 wieder sehr erfolgreich.

Portugal O-Meeting

Zitronen, Orangen an den Bäume und das im Februar,
Korkeichen, Steine, Felsen, dorniger Ginster, das ist

Portugal O-Meeting

Mit mehr als 2300 Teilnehmern aus 34 Nationen kann man diese Veranstaltung als Jahresauftakt
der europäischen OL-Szene bezeichnen. Dieses Jahr waren unter den Teilnehmern aus aller Welt
die Berliner Marvin, Jürgen, Volker, Uwe, Robin, Dani und Raik. Einige zum ersten mal, andere als  Wiederholungstäter.

39. Schneeflocke-OL

Am Samstag den 18. Februar, fand wieder alljährliche Schneeflocke-OL vom OLV Potsdam statt. Es herrschten milde Temperaturen, wodurch der Schnee und das Eis größtenteils weggeschmolzen waren und man nicht mehr, wie noch am Wochenende zuvor, über Eispanzer balancieren musste. Noch zu erwähnen ist, dass die Luft nicht sehr kalt war. Das Besondere an diesem Lauf war, dass es eine Mannschaft mit sich selbst war.

Kristall-Cup 2016/17

Im Dezember begann der 9. Kristall-Cup mit einem Lauf bei Regenwetter im Biesenthaler Stadtwald. Bahnleger war Uwe Röhner. Der 2. Lauf war ein Score-OL an einem kalten Januartag im Briesetal. Hier legte Udo Lange die Postenstandorte fest. Den Abschluss bildete der OL mit Jagdstart, wo Bernd Walter und Familie interessante Strecken legten und ein komfortables WKZ organisierten. Dem Namen alle Ehre machend, fand er bei teilweise Schnee- und Eisglätte in einem hügligen Waldgebiet am Nordostrand des Rangsdorfer Sees statt. Die Startreihenfolge erfolgte nach dem Gesamtergebnis der ersten beiden Etappen. In den meisten Altersklassen lagen die vorn Platzierten dicht beieinander und es waren spannende Kämpfe um die Altersklassenpokale zu erwarten. So konnten auch nicht alle Führenden ihre Spitzenposition verteidigen. Die Sieger in den 6 Altersklassen (männlich und weiblich) kamen aus 6 Vereinen. Die Läufer unseres Vereins kämpften hervorragend. So errangen

  • Maria Platz 2 in der AK D-10
  • Renata Platz 3 in der AK D-14
  • Charlotte Platz 1 in der AK D-18
  • Annette Platz 2 in der AK D 40+
  • Susi Platz 1 in der AK D 60 +
  • Jonas Platz 2 in der AK H-14
  • Helmut Platz 3 in der AK H 60+

Vereinsmeisterschaft und Abteilungsversammlung 2016

Neues TriktodesignMal wieder war Sophienstädt bei Biesenthal der Austragungsort der Vereinsmeisterschaft. Elf Läufer kämpften verbissen um den begehrten Titel. Im Vorteil war, wer Danis Empfehlung ernst genommen hatte und mit Taschenlampe in den Wald gegangen war. Diese war nützlich, um die seitenverkehrte Bahn besser lesen zu können.

Seiten

SV IHW Alex 78 Berlin e.V. Abt. Orientierungslauf RSS abonnieren